Die Struktur

Fit-Bildung, ein  Mehrwertangebote innerhalb der ITA gGmbH-Tagesstruktur gliedert sich in

 

Orientierungsphase ( 1-2 Jahre je nach Bedarf)

Vorqualifizierung (2 Jahre)

Qualifizierung ( 1 Jahr)

 

In der Orientierung

  • Der Fokus liegt vor allem auf dem Kennenlernen des Wunsch-Berufsfeldes des Jugendlichen und der Feststellung der Eignung. Besonderer  Wert wird auf den Erwerb sog. Schl√ľsselkompetenzen (Teamf√§higkeit, Verl√§sslichkeit...) und darauf dass die Jugendlichen sich selbst mit ihren St√§rken und Schw√§chen annehmen und dementsprechend die Entscheidung f√ľr Teil-Ausbildungsbereich w√§hlen.

In  der Vorqualifizierung

  • werden vermehrt fachspezifische Kompetenzen erworben und die TeilnehmerInnen gezielt zu selbst√§ndigem Arbeiten hingef√ľhrt. Ab dieser Stufe wird das praktische Arbeitstraining zeitlich erweitert und durch fachlichen Unterricht vertieft. Das erste zweimonatige Pflichtvolontariat wird in einem externen Wirtschaftsbetrieb absolviert.

In der Qualifizierungsstufe

  • findet das zweite Volontariat sowie die Vorbereitung zur Abschlusspr√ľfung statt. In dieser Stufe wird verst√§rkt an der individuellen Zukunftsplanung des Teilnehmers/ der Teilnehmerin gearbeitet bzw. noch vorhandene Schw√§chen und Probleme besprochen und konkrete, kurzfristig zu erreichende Ziele vereinbart.

 

Zeitliche und inhaltliche Struktur

Die Gesamtdauer der Ausbildung beträgt ca. 4-6 Jahre. Jedes Ausbildungsjahr beginnt mit 1. September und endet am 31.August des Folgejahres. Im Juli findet das verpflichtende Sommersportcamp statt. Während des gesamten Arbeitsjahres findet unverbindlich und kostenlos ein breit gefächertes Freizeitnetzwerk-Angebot statt, welches die TeilnehmerInnen jede Woche am Samstag nutzen können. Urlaub soll von den TeilnehmerInnen zu den offiziellen Ferienzeiten genommen werden:

  • Weihnachten 1 Woche
  • Semester oder Ostern 1 Woche
  • August 3 Wochen

Die w√∂chentliche Ausbildungszeit betr√§gt max. 38 Stunden. Da unsere Tagesstruktur-Gruppen vom FSW finanziert werden, d√ľrfen 50 Fehltage innerhalb eines Jahres keinesfalls √ľberschritten werden. Zu diesen Fehltagen z√§hlen Krankenst√§nde, Beh√∂rdenwege, private einzelne Fehltage sowie 25 Urlaubstage pro Jahr. In Anlehnung an den Berufsalltag versuchen wir hier den TeilnehmerInnen ein berufsnahes Zeitmanagement n√§her zu bringen. Alle TeilnehmerInnen erhalten noch im Juni einen ausgearbeiteten Wochenstundenplan f√ľr das folgende Arbeitsjahr, beginnend mit Anfang September.

Die FIT-Ausbildung kann auch den pers√∂nlichen Bed√ľrfnissen entsprechend in Form von individuellen Wochenpl√§nen und Kombinationen aus den Ausbildungsangeboten teilgenommen werden.